Differenzierung in der Ü-Klasse

Differenzierung in der Ü-Klasse leicht gemacht!

Posted on Posted in Differenzierung

Differenzierung unmöglich?

Kennen Sie das auch? Die Anfänger in der Ü-Klasse müssen noch einmal die Vokabeln wiederholen und die Fortgeschrittenen sind mit ihren Aufgaben schon fertig, langweilen sich und fragen nach Zusatzaufgaben. Was sagen Sie den Ü-Schülern?

„Es tut mir leid, wir haben viele Materialien für Mathematik, Deutsch und Englisch, aber für Deutsch als Zweitsprache gibt es an unserer Schule nicht so viel.“

Keine gute Antwort

Eine viel bessere und motivierende Antwort wäre: „Ich würde gern von dir wissen, wie dein perfekter Tag aussieht! Was wirst du alles machen und erleben? Stell dir vor, es wäre alles möglich! Schreibe mir doch eine oder zwei Seiten dazu auf, ich bin schon sehr gespannt!“ Ihr Schüler wird zunächst vielleicht etwas verwundert reagieren. Beim Schreiben werden ihm jedoch immer mehr Ideen kommen und es macht einfach Spaß eigene Träume in Worte zu fassen. Zum Differenzieren in der Ü-Klasse braucht man schon sehr viel Phantasie!

Einfach drauf los tippen!

Falls Ihr Ü-Schüler nicht sofort Ideen bekommt, schlagen Sie ihm vor, zunächst eine Mind-Map dazu zu machen. „Schreibe in die Mitte des Blattes perfekter Tag und notiere ein Paar Stichpunkte.“ Falls es im Klassenzimmer Computer gibt, nutzen Sie diese Möglichkeit. So kann ihr Schüler gleich beim Schreiben am PC Wörter aus seiner Muttersprache auf Deutsch übersetzen (google translator, www.pons.de oder www.leo.org ) und in Word eine Rechtschreibprüfung durchführen. Wenn Sie dann später zusammen mit dem frischgebackenen Autor sein Werk korrigieren, speichern Sie einfach eine 2. Version des Aufsatzes ab. Lassen Sie die erste Version unkorrigiert und drucken Sie beide aus. So kann der Jugendliche vergleichen, wo er noch Fehler macht und daraus lernen. Außerdem ist es schon ein Jahr später eine schöne Erinnerung an die ersten Schreibversuche in Deutsch als Zweitsprache.

Was frage ich nur?

Sie können solche Fragen selbst ausdenken und an Ihre Schülerschaft anpassen. Eine Frage an die Tafel zu schreiben, kostet eine Minute. Die fortgeschrittenen Schüler werden sehr lange an dem Thema arbeiten, wenn es sie anspricht. Sie können sich in der Zeit den Anfängern widmen. Falls Sie dringend Ideen für Fragen brauchen, schauen Sie sich ein Beispiel von meiner Schülerin an und die Liste Nr. 1 mit 5 Fragen aus der Reihe „Öffne dein Herz“.

Die Differenzierung und motivierende Aufgaben solcher Art wirken sich auch langfristig sehr positiv auf eure Lehrer-Schüler-Beziehung aus. Denn wenn ein ausländischer Schüler solches Interesse an seinen Gedanken und eine richtige Wertschätzung erfährt, wird er es Ihnen 1000-fach danken.

Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihre Julia Art!

P.S. Schreiben Sie im Kommentar, welche Fragen würden Sie gern Ihren Schülern stellen? Vielleicht haben Sie meine Vorschläge schon ausprobiert, was ist dabei heraus gekommen?

Newsletter

+ 50 Aufsatzthemen "Öffne Dein Herz!"

* erforderlich





2 thoughts on “Differenzierung in der Ü-Klasse leicht gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*